Wahlscheinantrag zur Europa- und Kommunalwahl am 25. Mai 2014

Hier können Sie bequem per Internet einen Wahlschein beantragen. Klicken Sie hierzu auf diesen Link:

 

Wahlscheinantrag zur Europa- und Kommunalwahl


Hochwasserrückhaltebecken Auenstein und Wüstenhausen eingeweiht

Hochwasserrückhaltebecken Auenstein und Wüstenhausen eingeweiht

Bei traumhaftem Wetter und unter Beteiligung politischer Ehrengäste wurden zwei Hochwasserrückhaltebecken, die Nummern acht und neun des seit 12 Jahren bestehenden Zweckverbands Hochwasserschutz Schozachtal, eingeweiht.

 

Mit diesem Alter gehört der Zweckverband zu den eher jüngeren Verbänden, seine Arbeit in den vergangenen Jahren ist aber beachtlich. So verfügt der Zweckverband, zu dem die Gemeinden Abstatt, Flein, die Stadt Heilbronn, Ilsfeld, Lauffen, Neckarwestheim, Talheim und Untergruppenbach gehören, über insgesamt 1,2 Millionen Kubikmeter Rückhaltevolumen. Mit den beiden neuen HRB Auenstein und Wüstenhausen sowie den bereits bestehenden HRB Abstatt, Deinenbach, Happenbach, Oberheinrieth, Abstetter Bach, Leberbrunnensee und Frankelbachsee sind die 12 Ortslagen im Einzugsgebiet der Schozach und ihrer Seitenzuflüsse für ein sog. „hundertjähriges Hochwasser“ gut geschützt.
 
In seiner Begrüßung führt Abstatts Bürgermeister und Verbandsvorsitzender Klaus Zenth aus, dass die Gesamtinvestitionen des Zweckverbandes Hochwasserschutz Schozachtal bei 24 Millionen € liegen, das Land Baden-Württemberg sich mit 70 %, also rund 16,8 Millionen € an den Kosten beteiligt. Die Kosten für das 40.000 Kubikmeter große Becken in Auenstein lagen bei 2,5 Millionen €, während das wesentlich größere Wüstenhausener HRB (250.000 Kubikmeter) mit 3,9 Millionen € zu Buche schlägt.

 

Standortbürgermeister Thomas Knödler erinnert an die anfängliche Skepsis unter den Bürgern: „Die Einstellung hat sich geändert seit die Keller trocken sind“. Er dankt allen Verfahrensbeteiligten und insbesondere den Grundstückseigentümern für die Überlassung ihrer Grundstücke.

 

Franz Untersteller, Minister für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft, lobt die Arbeit des Zweckverbandes: „Für einen Zweckverband stellt die Realisierung der Aufgaben trotz eines hohen Zuschusses aus Landesmitteln einen finanziellen Kraftakt dar“. Die Landesregierung ist sich ihrer Verantwortung bewusst, der Hochwasserschutz ist ihr wichtig. Jährlich investiert das Land zwischen 60 und 70 Millionen € in den Hochwasserschutz. Zum Hochwasserschutz gehören nicht nur technische Anlagen, wie die beiden Hochwasserrückhaltebecken, sondern auch das Hochwasserflächenmanagement und die Hochwasservorsorge.

 

Mit der erstmaligen Inbetriebnahme eines Schiebers wurde das HRB Auenstein offiziell in Betrieb genommen.

 

Musikalisch umrahmt wurde die Veranstaltung von Kindern der zweiten Klassen der Auensteiner Schlossbergschule unter Leitung ihrer Lehrerinnen Nicola Heim und Marlies Herbermann. Zu dem sonnigen Wetter passte das „Frühlingslied“, für Schmunzeln im Publikum sorgte der niedlich vorgetragene „Badewannentango“. Und tatsächlich sehen die Hochwasserückhaltebecken, zumindest in gestautem Zustand, wie überdimensionierte Badewannen aus.

 


Sperrung wegen Bauarbeiten für einen Kreisverkehr an der Happenbacher Straße

Sperrung wegen Bauarbeiten für einen Kreisverkehr an der Happenbacher Straße

Im Zuge der Erschließungsarbeiten für das Baugebiet „Seeacker IV“ wird ein neuer Kreisverkehr an der K 2088 (Höhe Straße Im Überrück- Verlängerung Seestraße) entstehen.
Die Bauarbeiten hierfür beginnen voraussichtlich am 3. April 2014 und werden circa sechs Wochen in Anspruch nehmen.
Während dieser Zeit ist die Happenbacher Straße zwischen der Einmündung Carl-Berberich-Straße und dem Kreisverkehr an der Heinrieter Straße für den Gesamtverkehr voll gesperrt. Es wird eine überörtliche Umleitung über Unterheinriet eingerichtet.
Die Gewerbegebiete „Rauheck-Deboldsäcker“, „Seeacker“, „Unteres Feld“ und „Happenbacher Tal“ können während der Bauzeit mit LKW’s ausschließlich aus Richtung Happenbach angefahren werden, die Bereiche im Süden Abstatts ausschließlich über die Auensteiner Straße und die L 1102.
Für PKW’s und LKW’s bis 3,5 Tonnen wird eine innerörtliche Umleitung eingerichtet werden. Diese verläuft in Einbahnrichtung von der L 1102 über den asphaltierten Feldweg entlang des Häckselplatzes in die Seestraße. Von dort aus können über die Seestraße und die Carl-Berberich-Straße wiederrum die K 2088 und das Gewerbegebiet „Rauheck-Deboldsäcker“ erreicht werden. Aus dem Gebiet  „Rauheck-Deboldsäcker“ kann über den Fußweg beim Retentionsbecken in Richtung Gruppenbacher Straße im Einbahnverkehr in Richtung Abstatt gefahren werden. Hier ist ab dem Beginn der Gruppenbacher Straße wieder Begegnungsverkehr möglich. Zur besseren Übersicht sind die jeweiligen innerörtlichen Umleitungsstrecken nochmals im folgenden Plan dargestellt:

 

Weitere Informationen (pdf-Dokument 217,74 kByte)


Städtebaulicher Wettbewerb "Ortsmitte" Abstatt

Städtebaulicher Wettbewerb "Ortsmitte" Abstatt

Vorstellung der Preisträgerarbeiten

Am Dienstag, den 11. Februar 2014, wurden der Bürgerschaft nochmals die drei Preisträgerarbeiten des städtebaulichen Wettbewerbs „Ortsmitte“ durch Herrn Professor Wolfgang Schreiber, Architekt BDA, ausführlich vorgestellt. Hierzu haben sich circa 50 interessierte Bürgerinnen und Bürger eingefunden.

Vorangegangen war ein längeres Verfahren für dessen Einleitung der Gemeinderat bereits im September 2012 den Grundsatzbeschluss gefasst hatte.

An zwei Veranstaltungen am 14. März und 15. Mai 2013 hatten die Bürger Gelegenheit, im Rahmen von Bürgerbeteiligungen, die für sie wichtigen Schwerpunkte zu verdeutlichen und Anregungen weiterzugeben. Die Ergebnisse dieser beiden Abende wurden unkommentiert an die so genannte Auslobung, die unter anderem die Aufgabenstellung an die Planer beinhaltet, angefügt. Mitte Juni vergangenen Jahres erhielten die neun aufgeforderten Planungsbüros diese Auslobung und hatten anschließend bis zum 22. November 2013 Zeit, ihre Visionen anhand von Plänen und einem Modell darzustellen.

Am 18. Januar 2014 wurden bei einem Preisgericht unter Beteiligung des Gemeinderats im Rathaus die Preisträger aus den sieben anonym eingereichten Arbeiten ermittelt. An der Gemeinderatssitzung am 21. Januar 2013 und bei der anschließenden Ausstellung aller eingegangenen Arbeiten im Zeitraum vom 22. bis 31. Januar 2014 im Ratssaal des Rathauses konnten sich alle Interessierten über die Ergebnisse informieren.

Der Plan der Siegerarbeit des Büros Wick+Partner, Stuttgart, ist im Anschluss für alle, die keine Gelegenheit hatten, zu den Veranstaltungen ins Rathaus zu kommen, nochmals abgedruckt. Diese soll als Grundlage für weitere Planungen verwendet werden, wird aber sicherlich noch in Teilbereichen angepasst werden müssen.

Wir möchten an dieser Stelle auch nochmals darauf hinweisen, dass die Ergebnisse des städtebaulichen Wettbewerbs keinerlei Einfluss auf die Eigentumsverhältnisse in den betroffenen Bereichen haben. Ziel wird es nun sein, das Konzept im Wege einer Rahmenplanung in Teilbereichen anzupassen und dann anschließend stufenweise, zunächst in besonders wichtigen Bereichen einer Detailplanung zuzuführen. Bei dieser spannenden Aufgabe bitten wir Sie auch weiterhin um Ihre Mitarbeit, damit sich in Abstatt ein attraktiver Ortskern entwickeln kann. Für Ihre bisherige aktive Beteiligung möchten wir uns recht herzlich bei Ihnen bedanken!

 

Zu den Plänen bitte hier klicken:


 

 

Weitere Informationen (pdf-Dokument 1,65 MByte)


Bebauungsplan Rauheck-Deboldsäcker, 2. Erweiterung

Bebauungsplan Rauheck-Deboldsäcker, 2. Erweiterung

Inkrafttreten des Bebauungsplans „Rauheck-Deboldsäcker, 2. Erweiterung“ im beschleunigten Verfahren nach § 13a BauGB

 

Der Gemeinderat der Gemeinde Abstatt hat in öffentlicher Sitzung am 21. Januar 2014 den im beschleunigten Verfahren nach § 13a BauGB aufgestellten Bebauungsplan „Rauheck-Deboldsäcker, 2. Erweiterung“ mit Satzung über die örtlichen Bauvorschriften als Satzung beschlossen.

 

Der räumliche Geltungsbereich des Bebauungsplans umfasst folgende Grundstücke: Flurstücke 570, 568 sowie Teile der Flurstücke 574 und 8123. Im Einzelnen gilt der Lageplan vom 21. Januar 2014 des Ingenieurbüros Rauschmaier GmbH aus Bietigheim-Bissingen.

 

Der Bebauungsplan „Rauheck-Deboldsäcker, 2. Erweiterung“ mit Satzung über die örtlichen Bauvorschriften tritt mit dieser Bekanntmachung in Kraft (vgl. § 10 Abs. 3 BauGB).

 

Der Bebauungsplan kann einschließlich seiner Begründung (mit Anlagen) sowie der zusammenfassenden Erklärung nach § 10 Absatz 4 BauGB beim Bürgermeisteramt Abstatt, Rathausstraße 30, in Zimmer C 11 in 74232 Abstatt, während der üblichen Öffnungszeiten eingesehen werden. Jedermann kann den Bebauungsplan einsehen und über seinen Inhalt Auskunft verlangen.

 

Auf die Vorschriften des § 44 Absatz 3, Satz 1 und 2 BauGB über die Fälligkeit etwaiger Entschädigungsansprüche, deren Leistung schriftlich beim Entschädigungspflichtigen zu beantragen ist, und des § 44 Absatz 4 BauGB über das Erlöschen von Entschädigungsansprüchen wird hingewiesen.

 

Es wird weiter darauf hingewiesen, dass eine Verletzung der in § 214 Absatz 1 Satz 1 Nr. 1 bis 3 des BauGB bezeichneten Verfahrens- und Formvorschriften, eine unter Berücksichtigung des § 214 Absatz 2 BauGB beachtliche Verletzung der Vorschriften über das Verhältnis des Bebauungsplans und des Flächennutzungsplans, ein nach § 214 Abs. 2a BauGB beachtlicher Fehler oder ein nach § 214 Absatz 3 Satz 2 BauGB beachtlicher Mangel des Abwägungsvorgangs nur beachtlich werden, wenn sie innerhalb eines Jahres seit dieser Bekanntmachung schriftlich gegenüber der Gemeinde geltend gemacht worden sind. Der Sachverhalt, der die Verletzung von Rechtsvorschriften oder den Mangel des Abwägungsvorgangs begründen soll, ist darzulegen.

 

Eine etwaige Verletzung von Verfahrens- oder Formvorschriften der Gemeindeordnung für Baden-Württemberg (GemO) oder aufgrund der Gemeindeordnung beim Zustandekommen dieser Satzung  wird nach § 4 Absatz 4 GemO unbeachtlich, wenn sie nicht schriftlich innerhalb eines Jahres seit dieser Bekanntmachung gegenüber der Gemeinde geltend gemacht worden ist; der Sachverhalt, der die Verletzung begründen soll, ist zu bezeichnen. Dies gilt nicht, wenn die Vorschrift über die Öffentlichkeit der Sitzung, die Genehmigung oder die Bekanntmachung der Satzung verletzt worden sind.

 

Abweichend hiervon kann die Verletzung der Verfahrens- oder Formvorschriften auch nach Ablauf der Jahresfrist von jedermann geltend gemacht werden, wenn der Bürgermeister dem Satzungsbeschluss nach § 43 GemO wegen Gesetzwidrigkeit widersprochen hat, oder wenn vor Ablauf der Jahresfrist die Rechtsaufsichtsbehörde den Satzungsbeschluss beanstandet hat oder ein anderer die Verletzung von Verfahrens- oder Formvorschriften innerhalb der Jahresfrist geltend gemacht hat.
 
Abstatt, 24. Januar 2014

 

gez. Klaus Zenth
Bürgermeister

 


Nachlese Neujahrsempfang am 12. Januar 2014

Nachlese Neujahrsempfang am 12. Januar 2014

Zum kompletten Text bitte unten klicken

Weitere Informationen (pdf-Dokument 93,44 kByte)


Jahresprogramm Arbeitskreis Kultur

Jahresprogramm Arbeitskreis Kultur

Der akku (Arbeitskreis Kultur Abstatt) hat wieder jede Menge Leckerbissen im Programm 2014 (zum Programm bitte unten klicken):

http://www.abstatt.de/03_kulturausschuss.html

 


Herzlich Willkommen in Abstatt

Klein, aber fein. Umgeben von viel Natur. Und doch den Finger am Puls der Zeit. Die direkte Anbindung an die Autobahn und das 10km entfernte Heilbronn oder die gerade 40km entfernte Landeshauptstadt Stuttgart halten Abstatt bei hoher Lebens- und Erholungsqualität jung und lebendig.

Herzlich Willkommen in Abstatt

Sie wollen etwas über Abstatt wissen? Abstatt besuchen? Ein Grundstück in Abstatt kaufen? Nach Abstatt ziehen? Sich über die Verwaltung und die Aufgaben der Gemeinde Abstatt informieren? Etwas über die öffentlichen Einrichtungen wissen? Dann sind Sie hier genau richtig! Hier finden Sie Informationen über die Gemeinde Abstatt schnell und aktuell


AbstattsKinder... können von Glück sagen

Kinder sind der Mittelpunkt unseres Lebens. Für unsere Kinder machen wir uns stark. Mit Herz und Verstand. Tatkräftig, großzügig und verantwortungsvoll.

AbstattsKinder... können von Glück sagen

"Es braucht ein ganzes Dorf, um ein Kind groß zu ziehen" lautet ein Sprichwort aus Afrika. So begreifen auch wir das Wohl unserer Kinder: als einen Auftrag an unser Gemeinwesen. Mit vereinten Kräften fördern und schützen wir sie, damit sie ihre individuellen Anlagen entfalten, ihre Persönlichkeit entwickeln und zu sozialen, gefestigten Menschen heranreifen können. >> Weitere Informationen

 

 

 

 

 


Serviceportal Baden-Württemberg

Serviceportal Baden-Württemberg

Die stets aktuellen Informationen aus diesem Auftritt stammen aus dem Service-Portal des Landes Baden-Württemberg www.service-bw.de


Bildband der Gemeinde Abstatt

Bildband der Gemeinde Abstatt

In diesem Buch ist die Entwicklung der Gemeinde Abstatt im Verlauf der letzten Jahre dargestellt. Es enthält viele schöne Illustrationen und Texte über das „neue“ Abstatt und ist für 29 Euro im Rathaus/Servicebüro und in der Mediathek zu haben. Ein wunderschönes Geschenk für jeden Anlass.


Bürgerpark Abstatt

Bürgerpark Abstatt

An der Beilsteiner Straße, im Herzen Abstatts, ist ein traumhafter Park für "jung und alt" entstanden. Im Rahmen einer Zukunftswerkstatt wurde von 6 Arbeitsgruppen, bestehend aus allen Altersgruppen, zusammen mit den Planern das Konzept des Bürgerparks ausgearbeitet.

Alle Informationen über den Bürgerpark Abstatt erhalten Sie hier.

Für die Benutzungsordnung und den Antrag auf Zulassung klicken Sie bitte unten.

 

Weitere Informationen (pdf-Dokument 64,23 kByte)


Rällingshow

Rällingshow

Hier finden Sie alle Rällinge. Lassen Sie sich bezaubern von der Vielfalt und künstlerischen Kreativität!

Klicken Sie hier


Bildband "Schozachtal"

Der neue außergewöhnliche Bildband

Bildband "Schozachtal"

Am 19. Oktober 2009 erschien der reizvolle Bildband "Schozachtal"

Sanftes Hügelland, markiert und bewacht von eindrucksvollen Schlössern, Burgen und Ruinen. Eine ländliche Idylle, angschlossen an den wirtschaftlichen Kernraum Europas, sowohl geographisch und verkehrstechnisch als auch ökonomisch. Abstatt, Flein, Ilsfeld, Neckarwestheim, Talheim, Untergruppenbach, sechs Gemeinden, nicht nur durch die Schozach verbunden, deren Lauf durch ihre Gemarkungen führt, geben nun gemeinsam einen Bildband heraus:

"Schozachtal". Ein Buch, das die Besonderheit und die Schönheit der sechs Ortschaften und ihrer näheren Umgebung vorstellt und dazu einlädt, sie zu erkunden und zu genießen.

Zu erhalten für 29 € im Servicebüro des Rathauses und in der Mediathek.


Abstatt-Webcam

Abstatt-Webcam

Webcam des Zweckverbandes Hochwasserschutz Schozachtal. 

Wir haben für Sie in der Umgebung des Hochwasserrückhaltebeckens Abstatt/Schozach mehrere Webcams installiert, welche regelmäßig aktuelle Bilder über den Hochwasserstand in der Gemeinde liefern.

Jedes mal, wenn Sie unsere Webcam-Seite neu besuchen, haben wir ein aktuelles Bild aus einer anderen Perspektive für Sie.


Aktuelles

Veranstaltungen in Abstatt und Umgebung

Samstag 26.04.2014

Platzeröffnung

Veranstalter: TC Abstatt


Sonntag 27.04.2014

Einsegnungsgottesdienst

Veranstalter: Evang.-meth. Kirche


Sonntag 27.04.2014

Erstkommunion

Ort: St.Stephan Untergruppenbach

Veranstalter: Kath. Kirche


Sonntag 27.04.2014

Kätzchenturnier

Veranstalter: TC Abstatt


Montag 28.04.2014 bis Mittwoch 30.04.2014

Wochenende

Ort: Rot am See

Veranstalter: CVJM

 

 weitere Veranstaltungen

Neueste Anzeigen aus unserem Kleinanzeigenmarkt

Biete

07.04.2014
Immobilien: Schöne möblierte 2 Zi DG-Whg in Abstatt

Suche

22.01.2014
Immobilien: Haus und Hof

 

 Kleinanzeigenmarkt öffnen